Follow Galerie Britta von Rettberg on Artsy
Gabelsbergerstr. 51 - 80333 München - Tel +49 89 51110015 - Fax +49 89 51110018 - kontakt@galerie-rettberg.de
" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]

 

Künstler: Timur Lukas

Timur Lukas Arbeiten beginnen, sobald der Kopf frei ist. Erst dann können sich seine kraftvollen Farbkompositionen locker über den Bildträger entfalten. Frei aus Schulter und Ellenbogen bewegt der Künstler den Pinsel über die Leinwand, wobei einzelne Formen  scheinbar spielerisch leicht ihren Platz finden. Der Künstler arbeitet zugleich spontan und durchdacht. Indem er Variationen aus filigranen Linien mit groben Pinselflächen kombiniert, wird eine Dynamik frei, die durch den Einsatz von kraftvollen Farben abgerundet wird.

Die Werke, die der Künstler in der Gruppenausstellung „akkord“ in der Galerie Rettberg präsentiert, sind seit seinem Abschluss an der Akademie der Bildenden Künste in München (Februar 2018) entstanden. Sie zeichnen sich durch eine Kombination aus kraftvollen Gelb- und Grautönen aus, die Lukas mit Nuancen von Schwarz kombiniert. Zunächst trägt der Künstler eine graue Grundierung auf den Bildträger auf, die aus Pigmenten und Kreidekohle besteht. Schritt für Schritt finden darauf durchdachte und unkontrollierte Pinselbewegungen ihren Platz. Beispielsweise beginnt die Arbeit „Perfectly Imperfect“ (2018, Öl auf Leinwand, 190 x 150 cm) mit einem ungleichmäßigen, strahlend-gelben Rechteck im oberen Bildrand. Dieses wird umgeben von schwarzen, sich wiederholenden Akzenten aus Holzkohle, Öl und Pastell. Sie sind in unterschiedlichen Stärken aufgetragen, wodurch sie wie Abdrücke voneinander wirken, jedoch frei aus der Hand nebeneinander gesetzt wurden. Sie erinnern an kalligrafische Zeichen, die feine Zitate neben die flüchtig anmutenden Pinselbewegungen setzen. In anderen Arbeiten sind konkrete Wörter zu erkennen, die auf den ersten Blick wie spontane Notizen wirken und den Arbeiten zusätzlich eine sprachliche Ebene verleihen.

Sowohl auf kleinen, als auch großformatigen Arbeiten kombiniert Lukas kraftvolle Farben  miteinander. Diese vermischen sich auf der Grundierung des Bildträgers nicht, sondern behalten ihre eigenen Räume. Jede Farbe kann so für sich selbst stehen, ohne dabei auf etwas anderes verweisen zu müssen. Manchmal ist die Farbe so dünn aufgetragen, dass sie wie Kreide wirkt und die darunterliegenden Bildhintergründe hervor scheinen lässt. An anderen Stellen ist sie so satt, dass sich einzelne Pinselborsten darin abzeichnen. Selbst in kleinsten Formen entsteht dadurch ein Wechselspiel aus gedeckten und flimmernden Farben. In ihrer Kombination erreichen sie eine Bildwirkung, die zugleich locker und überlegt, klar und verschwommen, laut und leise ist.

Timur Lukas lotet in seiner Kunst das Verhältnis von Farbe, Form und Struktur aus. Vollendet sind seine Werke erst, wenn sich das Weiterarbeiten nicht mehr richtig anfühlt. Neben den Leinwandarbeiten entstanden für die Ausstellung „akkord“ auch Werke auf Papier, die der Künstler aus mehreren einzelnen Blättern zusammensetzte. Dadurch greift er auf das Motiv des Bildrasters zurück, das in vielen seiner Werke zu finden ist und vor allem auf großen Arbeiten zur Orientierung dient. Im Vergleich dazu zeichnen sich die in der Galerie Rettberg gezeigten Positionen durch eine spontanere Anordnung der Formen auf dem Bildträger aus. Die Kompositionen scheinen nun freier auf der Grundierung zu schweben, als könne man sie dabei beobachten, wie sie nach und nach ihre Form annehmen.

zur Übersicht
Vita
2018Diplom an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Gregor Hildebrandt
2011-2018Studium an der Akademie der Bildenden Künste bei Gregor Hildebrandt, Prof. Matthias Dornfeld und Prof. Anke Doberauer
Einzelausstellungen (Auswahl)
2018"T.L. at ZWSBN", Zweisieben, Karlsruhe
Gruppenausstellungen (Auswahl)
201814.07. - 21.09.: "akkord: Gülbin Ünlü, Timur Lukas und Martin Wöhrl", Galerie Rettberg, München
"Pong", various locations, München
2017"(On) The Radar", Waldburger Wouters, Brussels
"Frei nach Adorno", super+Centercourt, München
"We are the ones vol. 1", Carlsberg Byens Galleri & Kunstsalon, Kopenhagen
"Glimpse", Golborne Gallery, London
"These are my enemies", super+Centercourt, München
"These are my friends", Akademie der Bildenden Künste, München
2016"INNERCIRCLE", Elektrohaus, Hamburg
"Hotwheelscollectors", Agilolfinga, München
"#arrows #stars #canvas #gains...", Raum49, München
Projekte und Stipendien
2018Jubiläums-Stipendium-Stiftung der Stadt München
2017Benefiz Auktion, Neuer Aachener Kunstverein, Aachen
2016Benefiz Auktion, Neuer Aachener Kunstverein, Aachen
×

Anmeldung zu unserem Newsletter

* Pflichtfeld